Musiker unterwegs auf der Schwäbischen Alb

Am Morgen des 19. Oktobers trafen sich Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle, sowie einige passive Mitglieder, um gemeinsam mit dem Bus auf die Schwäbische Alb zu fahren. Mit viel Liebe und Engagement hat unser Tubist Walter Frosch zusammen mit seiner Frau diesen Ausflug organisiert. Unser erster Stopp war in Gächingen beim Gasthaus Hirsch, wo sich die Meisten von uns die regionale Spezialität, den Albbüffel, schmecken ließen. Nebenan hatte man dann noch die Möglichkeit die Büffelspezialitäten für zu Hause zu kaufen. Nach dem reichlichen Mittagessen ging es dann für uns zum Büffel-Cowboy Willi Wolf weiter, welcher uns spannende Einblicke in die Büffelhaltung sowie die Zucht auf der Schwäbischen Alb gab. Da das Wetter es nicht sonderlich gut mit uns meinte, fuhren wir im Anschluss weiter zum "Lagerhaus" nach Dapfen, um uns mit Kaffee und Kuchen aufzuwärmen. Ebenfalls dort ansässig ist die Seifen-, sowie Schokoladen- und Kaffeemanufaktur, wo der ein oder andere ein kleines Souvenir oder auch Mitbringsel für die Daheimgebliebenen oder sich selbst gegönnt hat. Die Zeit auf der Schwäbischen Alb neigte sich gegen 17:30 Uhr dem Ende und wir machten uns auf dem Heimweg. Dieser wurde dann wieder mit kurzen Infos durch unseren Walter ergänzt, was die Fahrt interessant und kurzweilig machte. Auf unserem Heimweg lagen berühmte Sehenswürdigkeiten, darunter das Schloss Lichtenstein und das Gestüt Marbach, welche Walter ebenfalls ankündigte. Den Abschluss machten wir dann traditionell im Kuppenheimer Schützenhaus, und auch dort ließen wir es uns nochmal kulinarisch gut gehen. 

Wir möchten uns auch nochmal auf diesem Wege bei Walter uns seiner Frau für den gelungenen Ausflug bedanken!